Der Jugendvorstand

Jugendwartin: Dorothee Schrader - Telefon: 05242 / 4 78 59

stellv. Jugendwartin: Kordula Klüsener - Telefon: 05245 / 24 25

Beisitzer: Isabel Meermann, Lisa Krämer, Lena Miedek

 

jugendvorstand@rv-herzebrock-rheda.de

 

Ausflug in den Kletterpark

Bei herrlichem Sonnenschein und guter Laune fuhr die Jugend mit dem Jugendvorstand am 24.10.2011 zum Kletterpark "Am Johannisberg" in Bielefeld. Trotz der morgendlichen kühlen Temperaturen war die Motivation und Vorfreude groß. Nach einer Sicherheitseinweisung konnte es dann endlich in die Bäume gehen. Oben angekommen bekam der Eine oder Andere schon ein mulmiges Gefühl, doch die Meisten wuchsen über sich hinaus und absolvierten unterschiedliche Parcoure. Insgesamt ein rundum schöner Vormittag.
die Fotos gibt es hier

Zelten 2011

Langeweile am ersten Ferientag? Das konnte den jugendlichen Mitgliedern des RV-Herzebrock-Rheda nicht passieren, da das alljährliche Zelten in der Nacht von Samstag, den 23. Juli auf Sonntag, den 24. Juli stattfand. Mit von der Partie waren fast 40 Kinder und Jugendliche, die sich trotz Unwetterwarnung mit guter Laune gegen 13 Uhr auf dem Hof Klüsener in Pixel einfanden, um ihre Zelte aufzuschlagen. Wegen des Wetters wurden diese kurzerhand in der Reithalle platziert. Nachdem alles an Ort und Stelle war, wurden lustige Kennenlernspiele gespielt. Gefolgt wurden diese von einer Fahrrad-Rallye, bei der die Gruppen bei zahlreichen Aufgaben nicht nur Teamgeist zeigen, sondern auch Köpfchen beweisen mussten. Von Quizfragen, deren richtige Antworten wichtige Koordinaten für die Eingabe in das GPS- Gerät mit sich brachten, über einen von Ehrgeiz geprägten Kleiderketten- oder Blumenstraußwettbewerb- für jedermann war etwas dabei. Wieder auf dem Hof angekommen wartete eine Überraschung in Form von Leuchtarmbändern auf die Teilnehmer, die sich bei der späteren Nachtwanderung noch als nützlich erweisen sollten. Doch zunächst einmal wurde gegrillt und es fand sich Zeit für ein Völkerballmatch. Dann brach die Truppe zu einer spannenden Nachtwanderung durch Wald und Wiesen auf, die so manchen zum Schaudern brachte. Um Mitternacht neigte sich das Programm dann allmählich dem Ende zu und die Kinder verschwanden in ihren Zelten, was für den Großteil nicht bedeutete, sich schlafen zu legen. Nach einer für viele also recht kurzen Nacht ließen es sich die trotzdem quietschfidelen Jugendlichen noch einmal schmecken, bevor es dann nach Hause ging.
(Rianna Fobe)
weiter Fotos findet ihr hier

Hervorragender Erfolg beider Mannschaften beim Vierkampf in Harsewinkel

Beide Mannschaften der Vierkämpfer waren dieses Jahr in Bestform, sie belegten am 31. Oktober 2010 in Harsewinkel den ersten und zweiten Platz!
Nach dem 3000-Meter-Lauf und 50-Meter-Freistilschwimmen konnten sie auch in den reiterlichen Disziplinen, Dressur (dreifache Wertung) und Springen (zweifach Wertung), überzeugen.
Für Herzebrock-Rheda I (17145 Punkte) starteten Kevin Diekmann, Marie Reckmeyer, Anna Reckmeyer und Jan Großekathöfer mit Mannschaftsführerin Renate Bäumker. Sie führte auch Herzebrock-Rheda II mit Judith Ewerszumrode, Nicole Börger, Eva-Marie Grote und Anna Giulia Savic auf den 2. Platz (15910 Punkte).
In der Einzelwertung siegten Marie Reckmeyer (5874 Punkte) und Anna Reckmeyer (5825 Punkte) vor Jan Großekathöfer (5446 Punkte).
Herzlichen Glückwunsch!

Alle Jahre wieder

Erneut organisierte der Jugendvorstand für die jugendlichen Vereinsmitglieder einen bunten Abend mit anschließender Übernachtung im Zelt. Dieser stellt Jahr für Jahr am letzten Schultag vor den Sommerferien einen kleinen Höhepunkt im Vereinsleben dar.
Gegen 18:00 Uhr fanden sich zahlreiche Kinder und Jugendliche mit guter Laune im Gepäck auf dem Hof Borgmann zusammen, um ihre Zelte aufzustellen. Später waren Geländespiele und bei Anbruch der Dunkelheit sogar eine Nachtwanderung mit Taschenlampe durch Wald und Wiesen geplant, doch das Wetter machte allen einen Strich durch die Rechnung und die Nachtwanderung fiel buchstäblich ins Wasser. Auch der zuvor gut besuchte Pool wurde schnell leer. Die Kinder flohen mit Sack und Pack in die warme Stube und genossen trotz des unangenehmen Wetters das Beisammensein.
Alles in allem war es ein gelungener Abend und alle freuen sich schon auf das nächste Jahr, in dem das traditionelle Zelten, hoffentlich mit besserem Wetter, wieder stattfinden soll.
(Rianna Fobe)
Und hier noch ein paar Eindrücke vom Zelten 2008